Donnerstag, 10. Januar 2013

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Ende letzen Jahres hatte ich mal ungefähr fünf Minuten lang mit dem Gedanken gespielt, Fifty Shades of Grey zu lesen und mich in meinem Blog darüber auszulassen. Aber nach der Leseprobe auf Amazon und allem anderen, was ich über das Buch gelesen habe, weiß ich eh, daß ich es scheiße nicht ganz meinem literarischen Geschmack entsprechend finden würde. Und Meinungen und Rezensionen dazu gibt's eh schon genug im Internet. Jetzt habe ich aber ein Foto gefunden, das wirklich alles sagt, was ich über diesen Shades of Grey-Hype denke:


Gefunden habe ich das Bild im Blog von Jennifer Armintrout, die sich sehr ausführlich mit den Büchern von E. L. James befaßt.

Kommentare:

  1. Was für ein wundervolles Foto! :D Ich bin beeindruckt, dass jemand, dem das Buch augenscheinlich so wenig gefällt, so weit gekommen ist! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Suuuuuper Bild!!!!!
    Du hast nichts verpasst.
    Weiß auch nicht was mich geritten hat,dass ich den Krempel gelesen habe!?!
    Habs auch direkt wieder verkauft,hatte also kaum Gewinnverlusst. ;-)

    Viele Grüße,

    Line

    AntwortenLöschen
  3. Hi Winterkatze, vielleicht muß er das Buch ja für die Schule oder die Uni lesen ;-)

    Hallo Line, dafür kannste jetzt wenigstens mitreden! Schön, daß du auf meinem Blog vorbeigeschaut hast :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hahahaha, das Bild sagt wirklich alles :D Ich habe die Bücher auch nicht gelesen und verspüre auch nicht das Bedürfnis danach.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anja, na ja, in ein paar Monaten redet eh keiner mehr darüber, denke ich.

    AntwortenLöschen