Mittwoch, 14. August 2013

Schatzi, du piekst!

Haha, das zieht mir die Schuhe aus. Neben Wer-Rindern gibt es jetzt auch einen Liebesroman über Wer-Igel. Ja genau, Igel. Die putzigen kleinen Stacheltiere, die im Herbst oftmals gerettet werden müssen, damit sie nicht verhungern. Wer näheres dazu wissen will, liest die Rezension, die ich bei Smart Bitches, Trashy Books gefunden habe.



Da fällt mir gerade was ein. Igel machen doch einen Winterschlaf, oder? Also - machen Wer-Igel das dann auch?  Und wenn frau sich in so einen Wer-Igel verliebt, muß sie dann den ganzen Winter lang selbst Schnee schippen, weil der feine Herr Igel ja pennen muß?

Andererseits könnte es noch viel schlimmer kommen. Frau könnte sich in eine Wer-Schildkröte verlieben (muß im Winter einige Monate lang im Kühlschrank gelagert werden) oder sogar in einen Wer-Storch (verbringt das halbe Jahr in Afrika und bringt JEDE MENGE Babys).

Warten wir's mal ab. Amerikas umtriebige Liebesroman-Autorinnen arbeiten sich bestimmt noch durch Brehms komplettes Tierleben. Das wird noch ganz spannend, wenn sie bei E wie Elefant oder N wie Nacktschnecke ankommen.

Kommentare:

  1. Heilige Scheiße. Wer-Igel? Wie kann man sich sowas nur ausdenken?

    AntwortenLöschen
  2. ohhhmyyy

    also ehrlich, wer-igel? ich meine, bei werkatzen gibt es ja noch eleganz und bei werwölfen kraft (uh, wer-hundeartige? wer-pekinese? waaha), aber werigel? dann viell. doch lieber ein puscheliger wer-hase/puscheliges wer-kaninchen o.ä. ... :)

    AntwortenLöschen
  3. :-D Ich bin fast in Versuchung, das Buch zu lesen. Aber nur fast :-)
    Aber Natira, ein puscheliges Tier als Held in einem Liebesroman? Das ist irgendwie so...un-sexy! Beim Thema Wer-Pekinese kommt mir gerade eine grenzgeniale Idee für eine Art Fanfiction. Also, wenn sich jetzt der Handtaschen-Chihuahua von Paris Hilton bei Vollmond in einen Menschen verwandeln würde, beispielsweise in Silvio Berlusconi...das stelle ich mir ganz lustig vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir Unterhaltswert ("Bücher, die man nicht lesen kann") durchaus vorstellen *g*
      Und sag nichts gegen Wer-Hasen, mal was anderes als "Shades ..." Jetzt muss ich gerade an Hasen/Kaninchen und Durchhaltevermögen und mögliche Auswirkungen auf die menschliche Persona denken - äh, lassen wir das.

      Also Wer-Pekinesenverwandlung ist auf mehreren Ebenen gruselig ... ;)

      Löschen
  4. Ehrlich gesagt finde ich schon Nicht-Wer-Pekinesen etwas gruselig ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Susi, du findest echt coole Sachen im Netz! Wer-Igel! Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marina, schön daß du vorbeigeschaut hast :-)

      Löschen