Dienstag, 30. August 2011

Der rustikale Rinderwirt Rhett und seine bovinen Brüder oder: viele Kühe machen Mühe

Im Mai war ich ja erschüttert, als ich herausgefunden hatte, daß es Literatur über Rindviecher-Gestaltwandler gibt. Genau genommen rollen sich mir beim Gedanken daran immer noch die Zehennägel auf.

Aber jetzt kommt's: Jane von Dear Author besaß tatsächlich genug Nervenstärke, um dieses Highlight der erotischen Gestaltwandler-Literatur zu lesen! Unfaßbar, aber wahr, und hier könnt ihr die Rezension lesen.

Ich weiß nicht..ich bin ein ganz winziges, klitzekleines bißchen in Versuchung, das Buch selbst zu lesen. Einfach um sagen zu können, daß ich das bescheuertste Buch aller Zeiten gelesen habe. Andererseits gibt es höchstwahrscheinlich in ganz Nordrhein-Westfalen nicht genug Alkohol, um das zu ertragen, also lasse ich es doch lieber bleiben.

Kommentare:

  1. *lmao* ... was du immer ausgräbst Susi!!! *Lachtränchen wegwisch* Jetzt aber mal ernsthaft: Nee oder????? 7 KUH-Wandler auf eine Jungfrau???

    *sprachlos* (was selten ist)

    AntwortenLöschen
  2. So etwas braucht die Welt doch nun wirklich nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Susi, willst du dir das wirklich antun? Nur um deine Neugierde zu stillen? Das klingt so unfassbar fürchterlich ...

    AntwortenLöschen
  4. *flüstert ganz ganz leise etwas von Büchern, die man nicht lesen kann*
    ;)


    Ich werf mich unter dem Tisch. Wortbestätigung: augroll

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, Susi! BITTE BITTE BITTE lies es!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Also, ich weiß nicht, ob ich das wirklich lesen sollte...was, wenn ich hinterher an Gehirnschrumpfung und/oder Rinderwahn leide? Oder in eine Entzugsklinik muß? Vielleicht macht jemand mit und wir bilden eine Leserunde...?

    *überlegt schon mal, ob sie irgendwo ein Riesenfaß mit Eierlikör und eine Familienpackung Haschkekse herbekommen kann*

    AntwortenLöschen
  7. Ähm … die Aussicht auf ein Riesenfass Eierlikör und Haschkekse ist zwar verlockend, aber – trotzdem nein danke! *g

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin irgendwie auch nicht mutig genug für Scarlett und die 7 Rinder-Gestaltswandler (ich hätte beinahe Scarlett und die 7 Zwerge geschrieben *g*).

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätte ja viel zu viel Angst vor dem Buch, selber lesen käme auf gar keinen Fall in Frage. Aber wenn Susi sich opfern würde, wäre das bestimmt sehr amüsant für ihre Blogbesucher ... *guckt unschuldig*

    Eierlikör und Haschkekse - irgendwie ist das sehr ... retro ... und macht mich gerade etwas sentimental. :D

    AntwortenLöschen
  10. ...ich breche gerade zusammen vor Lachen. Das ist einfach so abgefahr
    en... . Das Review ist auch toll von "dear author". :-) Danke für den link!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Leute! Pah, ihr traut euch wohl nix ;-) Ich hab mir gerade eine Kindle-Leseprobe an mein iPad schicken lassen. Und ich bin gut vorbereitet: ich habe Eierlikör, Kopfschmerztabletten und Taschentücher (falls ich mal weinen muß). Nur die Haschkekse, die sind wohl noch einen Holland-Ausflug weit von mir entfernt...was heißt hier überhaupt retro :-P Ich bin schließlich über 40! Da fängt man an, einen Bogen um Red Bull mit Wodka zu machen, oder was immer der moderne Mensch so zu sich nimmt, um grottige Bücher erträglicher zu machen!

    AntwortenLöschen
  12. Und? Hast du die Leseprobe schon überlebt oder hängst du noch kopfüber im Eierlikör? :D

    Retro! Eindeutig! Und das ist doch schön - bringt lustige Erinnerungen zurück. :D

    AntwortenLöschen
  13. Haha, der Eierlikör ist schon halb leer. Die Leseprobe ist dankenswerterweise sehr kurz aber - meine Güte, wer hat dieser Frau nur eingeredet, sie sollte irgendwelche Texte schreiben, die länger sind als eine Postkarte? Da konnte ich ja in der 7. Klasse besser schreiben...andererseits wäre ich natürlich nie auf die Idee mit der Jungfrau und den 7 Rindviechern gekommen.

    AntwortenLöschen
  14. Prost! :D

    Siehst du, Ideen sind alles - der Rest erfordert eben noch ein bisschen Übung ... oder ein Wunder ... :D

    AntwortenLöschen